CHH

diskus

chh

q diskus > fua > Druck-Farbbalance

Ausdrucke von Bildern mit einem Tintenstrahl-Drucker sind praktisch, preiswert und von erstaunlich guter Qualität. Die Druck-Qualität und die Bildwirkung hängen von verschiedenen Faktoren ab. Manchmal hat ein Drucker einen leichten Farbstich, der in 90% der gedruckten Bilder nicht auffällt, aber plötzlich zu einem Problem werden kann, wenn diese Farbabweichung durch hellen Hintergrund o.ä. besonders auffällt.

Ursachen der Farb- und Qualitätsabweichung

  • Papier: Es gibt die unterschiedlichsten Sorten, die sich erheblich in der Qualität und Farbwirkung unterscheiden; Lagerung und Alterung haben zusätzlichen Einfluss. Bei einseitigen Papieren muss sichergestellt sein, dass das Papier richtig herum bedruckt wurde. "Normalpapier" ist nicht gleich "Normalpapier", das bedeutet, wenn die Bilder auf einem Papier gut aussehen können sie auf einem anderen Papier einen Farbstich haben.
  • Tinte: Wir empfehlen nur die Original-Tinte passend zum Drucker zu verwenden. Die richtige Farbe muss selbstverständlich ins richtige Fach eingeschoben werden .
  • Einstellung des Druckertreibers: Der Druckertreiber hat jede Menge Einstellungen, daher haben wir eine Liste angehängt, mit deren Hilfe Sie überprüfen können ob der Drucker für ein bestimmtes Papier richtig eingestellt ist.
  • Drucker-Treiber: Auch hier gibt es vom Hersteller immer wieder neue Versionen, wie auf dessen Web-Seite zu erfahren ist. Ihre aktuelle Version wird auf der "Testseite" gedruckt. Testseite: Start - Einstellungen - Drucker: Drucker in der Liste mit der rechten Maustaste anklicken und "Eigenschaften" aus dem Menü auswählen. Dort finden Sie die Funktion "Testseite".
  • Alter des Druckers: Jeder Drucker zeigt im Laufe seines Druckerlebens langsame Veränderungen und Eigenheiten. Drucker sind heute so preiswert, dass wenn ein Drucker außerhalb der Garantie Fehlverhalten zeigt, dieser i.A. von einem neuen ersetzt wird. Reparaturen sind meist nicht möglich.

Im Folgenden wollen wir Ihnen ein paar Hilfestellungen geben, wie Sie überprüfen können, ob Ihr Drucker über einen längeren Zeitraum die gleichbleibende Qualität im Ausdruck liefert

  • Dazu ist es besser, ein standardisiertes Papier zu verwenden. Wir empfehlen für Canon Drucker das Papier: Fotopapier Matt MP-101
  • Die Einstellungen des Druckertreibers werden zuerst überprüft und auf obiges Papier optimiert.

Graukeil zur Kontrolle der Farbbalance

Testbild
  • Mit Hilfe von DISKUS wird ein Graukeil-Testbild gedruckt. Warum ein Graukeil? Das "Grau" wird aus farbigen Tröpfchen erzeugt, d.h. ein neutral gedrucktes Grau zeigt die Farbbalance des Druckers auf dem benutzten Papier. Hier können Sie den Graukeil herunterladen
  • Die Ausdrucke sollten lichtgeschützt abgelegt werden, damit sie mit späteren Ausdrucken verglichen werden können.

    Klicken Sie auf das Bild, um es als Vollbild zu sehen - auf diese Weise können Sie die Farbbalance Ihres Bildschirms testen

 

Konfigurieren des Druckertreibers

Der Druckertreiber muss für das Papier: "Fotopapier Matt MP-101" konfiguriert werden.

  • Von der Windows Oberfläche aus wählen Sie: -Start - Einstellungen - Drucker es zeigt sich eine Druckerliste
  • In der Druckerliste wählen Sie den Drucker "Canon i850 Matt" aus, wenn Sie ihn so benannt haben. Wenn nicht wählen Sie "Canon i850" und klicken ihn mit der RECHTEN Maustaste an - wählen Sie "Druckeinstellungen"
  • Es zeigt sich das Fenster zur Einstellung des Druckers.
  • Stellen Sie den Medientyp auf Ihr Papier ein:
    Medientyp: Fotopapier-matt (für das Papier Canon MP-101)
    Druckqualität: Hoch
    Farbeinstellung: Automatisch
  • Klicken Sie auf "Übernehmen" und dann "OK".

Testbild in DISKUS erzeugen

Graukeil Testbilder sind zur Einstellung von Monitoren, Projektoren und zur Überprüfung von Farbstichen bei Druckern in DISKUS hinterlegt. Bei DISKUS Versionen ab April 2005 finden Sie dieses Testbild im Verzeichnis "Referenzbilder" (d:\diskus.bil\Referenz_Bilder). Bei anderen Versionen gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Starten Sie DISKUS
  • In der Anzeige des Vollbildes drücken Sie gleichzeitig die Tasten "Strg" + "M" (oder "Ctrl" "M" auf englischer Tastatur)
  • Das Testbild erscheint
  • Speichern Sie das Bild mit [Save]
  • Drücken Sie nochmals die Tasten "Strg" + "M" (oder "Ctrl" + "M" auf englischer Tastatur) so wechseln sich der obere und untere Graukeil ab.
  • Speichern Sie auch dieses Testbild.

Drucken des Testbildes

  • Legen Sie das zu bedruckende Papier richtig herum ein
  • Starten Sie DISKUS
  • Wählen Sie das Graukeil Testbild in der Galerie an und klicken Sie auf das Druckersymbol.
  • Es zeigt sich der Druck-Dialog von DISKUS.
  • Aus der Druckerliste wählen Sie den Drucker mit der eingestellten Papiersorte. Da alle Einstellungen bereits gemacht sind, ist es hier nicht nötig, die Druckerkonfiguration anzupassen.
  • Wählen Sie ein Format mit 1- oder 2-Bildern.
  • Drucken Sie das Testbild aus.

Wurde der Drucker neu eingeschaltet, wiederholen Sie den Ausdruck bis zu 5mal hintereinander, damit farbliche Veränderungen, die zeitlich bedingt sind, auffallen.

Interpretation des Ausdrucks

Der Farbstich eines Druckers wird mit einem Graukeil viel deutlicher, als mit einem Farbbild. Die Ursache liegt in der Erzeugung der Farbe "Grau", die bei einem Tintenstrahldrucker durch farbige Tröpfchen ermöglicht wird. Die Tröpfchen sind sehr kleine, daher sieht das Auge ein gleichförmiges grau, wenn die Farbbalance des Druckers gut ist.

Der Graukeil ermöglicht es zusätzlich den druckbaren Helligkeitsbereich des Druckers einzuschätzen. Man kann sehen, wieviele Stufen der Drucker von Weiß bis Grau und von Grau bis Schwarz darstellen kann.

Impressum Hilgers Technisches Büro
Hauptstrasse 82
D-53639 Königswinter, Germany
Tel. ++49 - (0)2223 - 22 268
Fax ++49 - (0)2223 - 27 594
info@hilgers.com


nach oben